Sozialversicherungsrecht

"So kommt denn alle, aus jedem Volk, jeder Sprache und Religion! Kommt und trennt euren Rat nicht vom gemeinsamen Plan für das allgemeine Wohl!"

John Amos Comenius


 

Sozialversicherungsrecht

Das Deutsche Sozialversicherungsrecht schützt Arbeitnehmer gegen Einkommensverluste aufgrund von Krankheit, Schwangerschaft, unfallbedingter Arbeitsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit. Zudem beinhaltet es eine gesetzlich vorgeschriebene Kranken- und Rentenversicherung. Es basiert auf einem Versicherungssystem, dessen Beiträge in einem proportionalen Verhältnis zum Verdienst der Versicherten stehen, wobei Arbeitgeber und Arbeitnehmer sich die Beitragspflicht teilen. Dabei ist der Arbeitgeber für die ordnungsgemäße Beitragsabführung verantwortlich.
Obwohl grundsätzlich jede unselbständige Erwerbsarbeit, die in Deutschland geleistet wird, der Sozialversicherungspflicht unterliegt, gibt es bei grenzüberschreitenden Arbeitseinsätzen Ausnahmen, mit denen eine doppelte Beitragspflicht vermieden werden kann.

Darüber hinaus hat Deutschland mit einigen Staaten Sozialversicherungsabkommen geschlossen, in denen die Beitragspflichten und Bezugsrechte bei grenzüberschreitenden Einsätzen geregelt sind.


Top